* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Hexenschuss / Lumbago

Produkte 1 bis 12 von insgesamt 15

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Produkte 1 bis 12 von insgesamt 15

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Lumbago

Bild:"Lightspring/Shutterstock.com" 

Hexenschuss / Lumbago

Unter einem Hexenschuss (medizinisch auch Lumbago oder akute Lumbalgie oder lokales Lumbalsyndrom) versteht man einen Rückenschmerz ohne das Ausstrahlen in die Beine. Gekennzeichnet ist der Hexenschuss von plötzlich auftretenden, heftigen, stechenden Schmerzen. Die Ursachen für einen Hexenschuss können vielfältig sein. Oft vermutet man einen eingeklemmten Nerv. Dies muss aber nicht zwangsläufig der Fall sein.

Ein Hexenschuss kann auch die Folge von blockierten Wirbelgelenken oder Kreuz-Darmbeingelenken sein. Auch eine zu schwache Muskulatur, ein Bandscheibenvorfall, starke Muskelverspannungen oder der Verschleiß von Gelenken (Arthrose) können einen Hexenschuss hervorrufen. Der Körper reagiert auf diese plötzlich eintretenden Schmerzen, mit einem Anspannen der Rückenmuskulatur.

Oft sind Betroffene dadurch nicht mehr in der Lage sich aufzurichten. Diese gebückte Haltung verhalf der Lumbalgie auch zu Ihrer Umgangsbezeichnung „Hexenschuss“. Als Soforthilfe bietet es sich an, sich in der Stufenlage auf den Boden zu legen. Wenn Du noch keinen Hexenschuss hattest, weißt Du wahrscheinlich nicht ob Dir Wärme oder Kälte hilft. Hier hilft nur ausprobieren. Im Falle von Wärme haben sich Wärmepflaster, Wärmekissen oder Kirschkernkissen bewährt. Im Falle von Kälte, Kühlbeutel oder Kühlpflaster. Im Gegensatz zu früher empfehlen Mediziner heute keine Schonung oder Bettruhe mehr.

Versuche stattdessen so schnell wie möglich wieder zu Deinen Alltagstätigkeiten zurückzukehren.

 


 

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung verwendet werden. Alle unsere Beiträge sind sorgfältig recherchiert, sie ersetzen jedoch in keinem Fall eine ärztliche Untersuchung, Diagnose oder Beratung. Dies gilt auch für Kommentare und Diskussionsbeiträge. Bei gesundheitlichen Problemen solltest Du immer einen Arzt aufsuchen.